Inxgames (Saison 2013 / 2014)

Im Sommer 2013 habe ich unter meinen Kollegen von Inxmail zu den „Inxgames“ ausgerufen. Hierbei handelt es sich um einen von mir organisierten, freundschaftlichen Wettkampf verschiedener Disziplinen, immer am letzten Freitag des Monats, verteilt über 12 Monate, von und für Inxmailer, die Spaß an einem geselligen, unverkrampften und unverbindlichen Turnier haben.

Die Punktevergabe orientiert sich am Formel-1 Regelwerk: 25, 18, 15, 12, 10, 8, 6, 4, 2, 1. Mit der Änderung, dass ein möglicher Platz 7 (und folgende) 6 Punkte erhält. Die Mindestteilnehmerzahl eines Spieltages beträgt vier Personen. Sollte ein Spieltag von Teams und nicht von Einzelpersonen bestritten werden, so erhält jede Person die erreichte Punktezahl seines Teams. Die Punkte werden von Spieltag zu Spieltag addiert. Nach 12 Disziplinen erfolgt die feierliche Krönung des Inxgames Meisters.

Die Fotogalerie…

 

Die Disziplinen…

Pinball
Der Einstieg machte eine Runde Pinball – gefühlt ein Relikt vergangener Zeiten. Die örtliche Auswahl in dieser Disziplin war und ist sehr begrenzt, so gaben mir uns dem Lord of the Rings im Eimer zufrieden.

Beachvolleyball
Sommer, Sonne, Sonnenschein – da muss es schon Beachvolleyball sein. Offizielle Spielflächen waren hoffnungslos ausgebucht, doch mit Vitamin-B konnte ich das Feld im Westbad Freiburg für die Truppe reservieren. Die 12 Spieler wurden in 4er-Teams gelost. Jedes Team spielte ein Hin- und Rückspiel gegen die anderen Teams – der Gewinner musste an diesem Spieltag im Stechen entschieden werden.

Kubb’n’Grill
Kubb ist ein einsteigerfreundliches, strategisches Geschicklichkeitsspiel für Spieler von 6 bis 111 Jahren. An diesem Tag duellierten sich 2er-Teams im Jeder-gegen-Jeden Modus auf zwei Spielfeldern. Die Sommersonne wich längst dem aufsteigenden Mond, bis im Stechen ein Sieger erkoren werden konnte.

Minigolf
„Wenn es im Inneren eines Menschen eine dunkle Stelle gibt, beim Golf tritt sie zu Tage“ – doch diesen Spieltag ging es nur um Minigolf am Seepark. Die Regeln des Spiels sollten weithin bekannt sein. Gespielt wurden alle 18 Löcher und Sieger war natürlich der mit den wenigsten Schlägen.

Bowling
Im Oktober hatte derweil der Winter Einhalt geboten und Indoor-Disziplinen bestimmten temporär das Bild der Inxgames. Im Bowling-Park Freiburg spielten wir verteilt auf drei Bahnen zwei Runden und addierten deren Punktezahl.

Gokart
Im November ging es zur Indoor Kartbahn Umkirch. Auf Basis des 10-minütigen Qualifyings wurden die Spieler in zwei Staffeln (á 6 Fahrer) aufgeteilt. Beim anschließenden 20-minütigen Rennen wurde Sieger, der die schnellste Rundenzeit darbieten konnte.

Mario-Kart
Nach einer viel zu langen Winterpause startete mit Mario Kart endlich Rückrunde der Inxgames! 3 Bildschirme, 3 Konsolen (Super Nintendo, Nintendo 64, Gamecube), 3 Mario Karts. In allen drei Spielen raste jeder einmal gegen jeden. Gewinner war der Fahrer mit insgesamt den meisten Siegen.

LaserTag
In der Lasertag Arena in Waldkirch duellierten sich fünf 2er-Teams, taktisch bis chaotisch, moralisch bedenklich, jedoch stets schmerzfrei um die Wette. Die Siegpunkte setzen sich aus verschieden Punkten zusammen (Treffer, Treffsicherheit, verbrauchte Munition u.a.), deren Berechnung die Administration der Arena übernimmt.

Poker
Neues Spiel, neues Glück. Im April wurden die Inxgames in einem Pokerturnier ausgetragen. Für ggf. gelangweilte ausgeschiedene Spieler brachte ich einen Sega Saturn Saturn Bomberman für bis zu 10 Spieler mit – das jedoch niemand gespielt hat. Spricht für die Qualität unseres Pokerspiels ;)

Boule
An einem schönen Sommerabend spielten wir in 2er-Teams im Jeder-gegen-Jeden Modus auf zwei Bahnen beim BPS Freiburg eine Runde Boule.

Kinderolympia
Drei Spiele in einem. „Inxgames Memory“ (Memory mit Fotos vergangener Inxgames), „Ultra-Minigolf“ (ein Parcour mit Pit Green Mikro-Golf) und „Sackhüpfen“ (Einzel, auf Zeit). Gewertet wird die Gesamtpunktzahl, sprich Züge, Schläge bzw. Zeit.

Bogenschiessen
Das Saison-Finale wurde beim SG Freiburg im Bogenschießen bestritten. Wir erhielten ein geradezu aufopferndes Einsteigertraining, so dass wir anschließend unsere Treffsicherheit im Turnier unter Beweis stellten konnten.

Der Endstand (Saison 2013/2014)

Platz Name Spiele Punkte
1 Michael 12 236
2 Roman 8 143
3 Christian G. 10 110
4 Cori 9 107
5 Vanessa 8 101
6 Rauno 7 94
7 Kerstin 8 93
8 Tobias 7 84
9 Christina 6 68
10 Peter 5 67
11 Johannes 5 66
12 Eva 4 51
13 Dirk 3 43
14 Markus D. 2 33
15 Markus M. 2 31
16 Tanja 2 30
Norman 2 30
17 Philipp 3 29
18 Alexandra 4 28
19 Martin W. 3 27
20 Lucy 1 25
Hendrik 1 25
Katrin 1 25
21 Anja 3 24
Roland 2 24
Martin B. 2 24
22 John 1 18
Ulrike 1 18
23 Marcel 1 12
Thomas 1 12
24 Christian L. 1 10
25 Frank 1 6

Post A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.